zum Inhalt springen
01.06.2021 16.00 - 17.30 Uhr

Lehrer*in sein - Mehr als du denkst!

Sie studieren auf Lehramt, stecken schon mitten im Referendariat oder sind bereits als Lehrer*in tätig und fragen sich u.a.:

  • Was macht den Lehrer*innenberuf aus?
  • Wie kann ich meine Rolle als Lehrer*in ausgestalten?
  • Welche Möglichkeiten habe ich?

Im Workshop sprechen vier ausgebildete Lehrkräfte über ihre Berufsbiographien in der Schule und beleuchten, welche Aufgabenfelder sie außerhalb des Unterrichts übernommen haben: von Funktionsstellen über Schulleitung und Ausbildungsbeauftragte*r bis zur didaktischen Leitung.

Es erwartet Sie ein 90-minütiges Gesprächsformat, in dem Sie nicht nur Impulse unserer vier Gäste erhalten, sondern auch herzlich eingeladen werden, Ihre persönlichen Fragen zu stellen.

Der Workshop findet online über Zoom statt. Melden Sie sich hier dazu an.

Organisiert und moderiert wird die Veranstaltung vom Schulnetzwerk im ZfL in Kooperation mit dem Career Service der Humanwissenschaftlichen Fakultät und dem Career Service der Philosophischen Fakultät.

Zu Gast sind:

Astrid Krämer
Astrid Krämer, Leiterin des Teams Praxisphasen sowie Projektleiterin WEICHENSTELLUNG am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln, hat Lehramt für die Primarstufe studiert. Sie hat an verschiedenen Grundschulen im Kölner Raum gearbeitet. Acht Jahre lang war sie im Auslandsschuldienst in Spanien und Chile – an der Deutschen Schule Santiago als Fachleiterin für das Fach Deutsch als Fremdsprache. Frau Krämers inhaltliche Schwerpunkte liegen in den Bereichen Bildungsgerechtigkeit sowie Internationalisierung.

Dr. Jan Springob
Jan Springob, Leiter der Arbeitsgruppe Internationales am Zentrum für Lehrer*innenbildung der Universität zu Köln, hat Englisch, Geschichte und Bilinguales Lernen (GymGe) studiert. Nach seinem Referendariat an einem Kölner Gymnasium hat Dr. Springob vier Jahre am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim gearbeitet, u.a. als Klassenlehrer der ersten inklusiven Lerngruppe der Schule. Im Rahmen einer Abordnung in den Hochschuldienst wechselte er im Februar 2015 an die Universität zu Köln. Im November 2017 schloss Herr Springob seine Promotion zum Thema "Inklusiver Englischunterricht am Gymnasium. Evidenz aus der Schulpraxis im Spiegel der Spracherwerbstheorie und Fremdsprachendidaktik". Sein Hauptaugenmerk liegt derzeit darauf, die Internationalisierung der Lehrer*innenbildung voranzutreiben, mit dem Ziel, Lehramtsstudierenden eine internationalere Perspektive zu geben, z.B. durch die Erhöhung ihrer Mobilität.

Petra Walenciak